Olympische Sommerspiele 2021

Ergebnisse der 1. Woche vom 23.07.2021 bis 01.08.2021 in der Zusammenfassung:


Rudern:

Die Ruder*innen waren aus brandenburgischer Sicht die Ersten, die in die olympischen Wettbewerbe starteten.

Hans Gruhne erreichte im Doppelvierer das A-Finale nicht. Im B-Finale unterlag das Team lediglich den Chinesen. Das war am Ende der 8. Platz.

Dem Doppelvierer der Frauen mit Daniela Schultze gelang im Vorlauf der 1. Platz. Damit waren die Frauen direkt für das Finale qualifiziert. In einem dramatischen Rennen, in dem das Boot lange auf Silberkurs war, reichte es durch einen technischen Fehler letztendlich nur für den fünften Platz in der Gesamtplatzierung.


 

Schwimmen:

Weiter ging es mit unseren Schwimmern Eric Friese und Christian Diener. Im zweiten Vorlauf erzielte die deutsche 4x100m Freistil Staffel mit Eric Friese den 8. Platz. Auch Christian Diener kam im Vorlauf über 200m Rücken ebenfalls nicht über den achten Platz hinaus.


Triathlon:

Laura Lindemann trat gleich in zwei Disziplinen an. Zunächst erreichte sie auf der klassischen olympischen Distanz im Einzelwettbewerb in einem furiosen Rennen den achten Platz. Das erste Mal im olympischen Programm war der Wettbewerb Team-Mixed Relay. Hier erkämpfte sich Laura mit ihren drei Mitstreiter*innen am Ende einen guten sechsten Platz.


Leichtathletik:

Clemens Prüfer gelang im Diskuswettbewerb die Qualifikation für das Finale. Damit hatte er sein erstes Ziel erreicht.  Im Finale schloss er den Wettkampf mit dem 11. Platz ab.


Schießen:

Andreas Löw startete in der Disziplin Trap. Nach dem ersten Tag auf Platz sieben liegend belegte er am zweiten Tag Platz 15 in der Qualifikation und verpasste so das Finale.

Schreibe einen Kommentar