WIE ALLES BEGANN

1993 wandte sich der Landessportbund an den Verein pro Brandenburg mit der Bitte, die Aufgaben einer Sporthilfe Brandenburg zu übernehmen. Der Vorstand des Vereins entsprach diesem Antrag. Er bat den damaligen Ministerpräsidenten, Manfred Stolpe, Schirmherr der Sporthilfe Brandenburg zu werden. Der gegründete Vergabebeirat, dem Vertreter des Bereiches Leistungssport des LSB, die Olympiastützpunktleiter und Vertreter des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport unter dem Vorsitz des zuständigen Vorstandsmitglieds von pro Brandenburg Günter Möbius angehörten, erarbeitete Kriterien für die Vergabe dieser individuellen Förderung.